Künstler in zwei Tagen

„In 30 Stunden ein Buch schreiben!“ oder „An fünf Wochenenden Künstler werden!“ oder „Im Schnellverfahren ein Instrument spielen können!“ Können????

Solche vollmundigen Versprechen nehmen zu. Aber mehr als die aller einfachsten Anfangsgründe kann man auch mit dem tollsten System nicht in kurzer Zeit lernen.  Doch das Publikum glaubts und ist nach dem ersten Malkurs der Meinung „Ich bin ein Künstler (wahlweise eine Künstlerin)“. Die Kursleiter unterstützen diesen Selbstüberschätzung noch indem sie gleich Ausstellungen mit Vernissage anbieten, Konzertabende und/oder Buchveröffentlichungen.

Doch die alte Wahrheit bleibt gültig: Kunst kommt (auch) von Können. Und Können erwirbt man durch stete Übung. (Siehe auch Post vom 27.3. dieses Jahres)