„Das kann ich auch!“

Im letzten Post war von Künstlern um die Wende 19. Jahrhundert die Rede. Und heute? Wenn jemand mit einem modernen Kunstwerk (z.B. mit den Arbeiten von Cy Twombly) überhaupt nichts anfangen kann, rettet er oder sie sich in Sätze wie „Ich versteh ja nix von Kunst“ oder „Das kann ich auch“. Letzteres soll dann dezent andeuten, dass das was man da sieht eigentlich keine Kunst ist, weil er (oder sie) es ja auch könnte. Wüste Beschimpfungen finden heute anscheinend nicht mehr statt – man könnte sich ja blamieren.

Tja, schwierig, denn hat die Person so ein Bild gemalt? Nein, aber Cy Twombly und er hat sich mit Sicherheit auch was dabei gedacht. Im Nachhinein kann also jede/r behaupten „das könnte ich auch“. Vom rein Technischen mag das für viele Werke auch zutreffen. Aber es gehört noch mehr dazu.